Strafverteidigung im IT-Strafrecht & Cybercrime

Kontakt: 02404-92100 | Im Notfall: 0175 1075646

Strafverteidigung im Cybercrime & IT-Strafrecht

Ich  – Rechtsanwalt Jens Ferner – bin als Strafverteidiger und Fachanwalt für Informationstechnologierecht in der Städteregion Aachen niedergelassen und als Strafverteidiger bundesweit speziell im Bereich des IT-Strafrechts & Cybercrime tätig. Ich befasse mich auf dieser Webseite inhaltlich mit dem “Daten-Strafrecht” oder auch “IT-Strafrecht”, häufig auch “Internet-Strafrecht” beschrieben.

Ich bin Fachanwalt für Informationstechnologierecht und biete damit nachgewiesene besondere Kenntnisse im Bereich “Besonderheiten des Strafrechts im Bereich der Informationstechnologien”

Ich biete Ihnen im Bereich des IT-Strafrechts jederzeit anwaltliche Beratung. Ich bringe einen Hintergrund als ehemaliger Programmierer und Fachbuchautor, speziell im Bereich Programmierung und IT-Sicherheit, mit. Erfahrung im Bereich Strafverteidigung im IT-Strafrecht biete ich speziell im Bereich des “Hackings”, zudem war ich in urheberstrafrechtlichen Umfangsverfahren tätig, etwa als ich Betreiber zwei bundesweiter bekannter Plattformen für Warez und “illegale Downloads” vertreten habe. Abonnieren Sie meinen Newsletter mit monatlichen Informationen auch zum IT-Strafrecht:

Meine Erfahrung im IT-Strafrecht & Cybercrime

Ich war und bin als Strafverteidiger speziell im Bereich gewerblicher Urheberrechtsverletzungen, Markenrechtsverletzungen und des “Hacking” aktiv. So habe ich u.a.

  • den Betreiber einer bundesweit und europaweit bekannten “Tauschbörse” und eines “Filehosting-Dienstes” erfolgreich vertreten (das Verfahren wurde am Ende eingestellt, obwohl es um 100.000fache Urheberrechtsverletzungen in erheblichem Ausmaß ging).
  • Weiterhin habe ich mehrere “Hacker” verteidigt,
  • in Verfahren die als Verschlusssache eingestuft waren und in denen das Bundeskriminalamt ermittelt hat,
  • sowie bei Delikten im Bereich des Sexualstrafrechts,
  • bei Vorwürfen des Ankaufs oder Verkaufs von Betäubungsmitteln im Internet,
  • im Rahmen von zahlreichen Betrugstaten und Fällen des Computerbetrugs, hier insbesondere in “Umfangsverfahren” und
  • im Bereich gewerblicher Schutzrechtsverletzungen verteidigend aktiv, speziell bei gewerblichen Urheberrechtsverletzungen, etwa in Form von nachgemachten Softwareprodukten die gefälscht und verkauft wurden.

Kontakt zu mir wenn Sie Opfer von Cybercrime sind

Ich biete umfassende rechtliche Vertretung sowohl im Zivilrecht wie im Strafrecht im Bereich des Cybercrime. Kontakt nehmen Sie zu mir per Mail auf unter anfrage@ferner-alsdorf.de oder mit meinem Büro unter 02404-92100. In Notfällen können Sie versuchen mich unter der 0175 1075646 zu erreichen.

Cybercrime: Was ist das IT-Strafrecht?

Beim IT-Strafrecht bzw. Daten-Strafrecht (“Internet-Strafrecht”) handelt es sich um die begriffliche Zusammenfassung des digitalen Straftatenkatalogs (Details dazu). Es beinhaltet das Medienstrafrecht und Internet-Strafrecht, ist aber nicht das Gleiche sondern geht noch weiter und umfasst:

  • Die wirtschaftlichen Delikte wie (Computer-)Betrug und digitale Sabotage,
  • das Ausspähen von Daten oder Urkundsdelikte,
  • Urheberstrafrecht,
  • strafrechtlicher Schutz personenbezogener Daten,
  • strafrechtlicher Schutz von Betrieb und Unternehmen,
  • Jugendschutzstrafrecht und Medienstrafrecht.

Diese Seite bietet zum einen Informationen zum Rechtsgebiet “Daten-Strafrecht”, zum anderen ausgewählte aktuelle Urteile und Hinweise auf Literatur. Ich berichte dabei auch aus meinem Alltag rund um das IT-Strafrecht. Es handelt sich hier somit um eine Informations-Seite zur Vermittlung von Grundgedanken des “Daten-Strafrechts” einerseits, zum anderen aber auch als Hilfestellung um einen Einstieg in das Rechtsgebiet als solches zu erhalten.