Kategorien
Linknews Cybercrime & Cybersecurity

Cybercrime & Cybersecurity Linknews #5

Wieder einmal aktuelles aus der Welt der Cybersicherheit, Anfang März 2020.

Kategorien
Linknews Cybercrime & Cybersecurity

Cybercrime & Cybersecurity Linknews #4

Nunmehr kann ich endlich die nächsten Cybersecurity-Linknews präsentieren, viel ist inzwischen passiert und durch eine längere Pause ist so viel aufgelaufen, dass es schwierig war, zu entscheiden, welche Links zur Datensicherheit auszuwählen sind. Weiterhin habe ich die Links optisch etwas anders gestaltet, damit es nunmehr leserlicher ist. Für mehr Links kann man mir auf Twitter folgen, die dort geteilten Inhalte sind nicht exakt die gleichen wie in den Linknews.

Kategorien
Linknews Cybercrime & Cybersecurity

Cybercrime & Cybersecurity Linknews #3

Es gibt mal wieder gesammelten Lesestoff zum Wochenabschluss mit Blick auf Cybersicherheit und Cybercrime:

Wieder ist es nur eine Auswahl, es ist zu viel, was bei mir jede Woche aufschlägt – über Twitter verteile ich noch mehr News zu Cybercrime und Cybersecurity (und auch Meinungen, das gehört für mich dazu – ohne Diskussionen erreicht man hier nichts).

Kategorien
Cybercrime allgemein

Kommentar: IT-Sicherheit ist wie Hygiene – und es mangelt an der Seife

Nach den aktuellen Entwicklungen und den zunehmenden Problemen, die nahezu täglich im Bereich der öffentlichen IT-Sicherheit zu Tage treten, möchte ich einen persönlichen Kommentar zum Thema IT-Sicherheit abfassen. Denn ich fürchte, wir stehen nur am Anfang einer desaströsen Entwicklung.

Kategorien
Cybersecurity & IT-Sicherheit

Warnung vor Emotet und getarnten Word-DOCM Dateien (Dezember 2019)

Jetzt gerade, Dezember 2019, verbreitet sich kurz vor Weihnachten eine ganz erhebliche Emotet-Welle. Gerade hat auch das BSI eine akute Warnmeldung herausgegeben, weil offenkundig gleich mehrere Bundesbehörden betroffen sind. Weiterhin sind derzeit mehrere Hochschulen, Städte, Krankenhäuser – und natürlich auch Firmennetzwerke betroffen. Das Problem ist dabei insbesondere ein intensiviertes und perfideres Vorgehen der Malware Emotet, weswegen ich an dieser Stelle nochmals eine eindringliche Warnung herausgebe.

Kategorien
Cybersecurity & IT-Sicherheit

Restriktive Maßnahmen der EU gegen Cyberangriffe

Bereits im Mai 2019 hat die EU mit zwei Maßnahmen auf die Gefahr von Cyberangriffen von außen reagiert, die bisher nicht wirklich öffentliche Aufmerksamkeit hatten.

Kategorien
Cybercrime-Gesetzgebung

Versuchsstrafbarkeit des Cybergroomings

Cybergrooming soll auch als Versuchsstrafbarkeit begründet werden: Im Bundestag soll beschlossen werden, das Cybergrooming, das bisher bewusst nicht als Versuchsstrafbarkeit ausgestaltet ist, nun auch im Versuch unter Strafe zu stellen – wobei ein Versuch auch vorliegt, wenn der Täter nur glaubt, mit einem Kind zu “sprechen”, tatsächlich aber ein realer erwachsener oder fiktiver Charakter auf der anderen Seite ist.

Erreicht werden soll dies durch einen neuen §176 Abs.6 StGB:

Der Versuch ist strafbar; dies gilt nicht für Taten nach Absatz 4 Nummer 4 und Absatz 5. Bei Taten nach Absatz 4 Nummer 3 ist der Versuch nur in den Fällen strafbar, in denen eine Vollendung der Tat allein daran scheitert, dass der Täter irrig annimmt, sein Einwirken beziehe sich auf ein Kind.

Kategorien
Cybercrime-Gesetzgebung

Modernisierung des Schriftenbegriffs (und Reform des internationalen IT-Strafrechts?)

Das Bundesjustizministerium möchte den Schriftenbegriff im Strafgesetzbuch modernisieren, was für mich die dogmatisch spannendste Entwicklung im deutschen IT-Strafrecht im Jahr 2019 ist – und ebenso unbeachtet ist, weil es erst einmal nur wenig praktische Auswirkungen hat. Dazu “löst” man einen der grossen Streitfälle im internationalen IT-Strafrecht.

Kategorien
Cybercrime-Gesetzgebung

Gesetz zur Verbesserung des Persönlichkeitsschutzes bei Bildaufnahmen – Gaffer & Upskirting

Erweiterung des §201a StGB hinsichtlich Gaffer & Upskirting: Inzwischen liegt als Gesetzentwurf der Bundesregierung ein (weiterer) Ansatz zur Verbesserung des Persönlichkeitsschutzes bei Bildaufnahmen vor. Es geht darum, die zunehmende Verbreitung auch unbemerkt einsetzbarer Geräte zur Erstellung von Fotografien samt Missbrauchpotential in den Griff zu bekommen.

Gesetzgeberischer Ansatzpunkt ist der §201a StGB, der erst seit ca. 15 Jahren existiert und sich vom damaligen Schattendasein zur zentralen Norm des strafrechtlichen Persönlichkeitsschutzes gemausert hat.

Kategorien
Cybercrime-Gesetzgebung

Entwurf eines Gesetzes zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität

In ihrem “Maßnahmenpaket zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität” hatte die Bundesregierung bereits deutlich gemacht, dass man die vergangenen Jahre korrigieren möchte, in denen man auf dem rechten Auge zumindest stark kurzsichtig war – nun liegt der erste Entwurf eines Gesetzes vor, mit dem man im Internet gegen “Hasskriminalität” vorgehen möchte. Und offenbart, dass man vollends den Boden von Bürgerrechten und Rechtsstaat unter sich verloren hat. Ein warnender Weckruf vor einem weiteren Abbau von Bürgerrechten.