Cybercrime, IT-Strafrecht & IT-Sicherheit: Rechtsanwalt Jens Ferner

Anwalt für Cybercrime, IT-Strafrecht & IT-Sicherheit – Ich bin als Rechtsanwalt & Fachanwalt für Informationstechnologierecht niedergelassen im Raum Aachen und als Strafverteidiger spezialisiert auf den Bereich IT-Sicherheit, IT-Strafrecht & Cybercrime.

  • Beratung von Unternehmen die mit Cybercrime konfrontiert sind
  • Vertretung von Opfern von Cybercrime
  • Strafverteidigung im IT-Strafrecht
  • Datenschutzrechtliche Beratung, auch im Zusammenhang mit erfolgreichen Angriffen und bestehenden Meldepflichten
  • Umgang mit Bußgeldern für Unternehmen und Strafbarkeiten für Vorstände
  • Beratung im IT-Sicherheitsrecht und rechtliche Begleitung von IT-Sicherheitskonzepten

Auf dieser Seite widme ich mich den Themen Cybercrime und Cybersecurity indem ich über aktuelle Themen schreibe und dabei Erfahrungen aus meiner Arbeit als IT-Rechtler, Programmierer und Strafverteidiger einfliessen lasse, dies auf drei Ebenen:

  • Ich berichte zu aktueller Gesetzgebung aus den Bereichen Cybercrime & Cybersicherheit und sammle Gesetzgebungsmaterialien, die ich chronologisch und thematisch sortiere
  • Da ich finde, dass dieser Bereich nur mit empirischen Daten von Wert ist sammle ich Statistiken und Berichte, aus denen sich Trends für die Zukunft ablesen lassen
  • Abschliessend schreibe ich natürlich über aktuelle gerichtliche Entscheidungen rund um Cybercrime

Ich biete Ihnen im Bereich des IT-Strafrechts jederzeit anwaltliche Beratung. Ich bringe einen Hintergrund als ehemaliger Programmierer und Fachbuchautor, speziell im Bereich Programmierung und IT-Sicherheit, mit. Erfahrung im Bereich Strafverteidigung im IT-Strafrecht biete ich speziell im Bereich des “Hackings”, zudem war ich in urheberstrafrechtlichen Umfangsverfahren tätig, etwa als ich Betreiber zwei bundesweiter bekannter Plattformen für Warez und “illegale Downloads” vertreten habe.

Ich bin Fachanwalt für Informationstechnologierecht und biete damit nachgewiesene besondere Kenntnisse im Bereich “Besonderheiten des Strafrechts im Bereich der Informationstechnologien”; darüber hinaus biete ich die Erfahrung eines Strafverteidigers der hunderte Strafverteidigungen geführt hat.

Meine Erfahrung im IT-Strafrecht & Cybercrime

Ich war und bin als Strafverteidiger speziell im Bereich gewerblicher Urheberrechtsverletzungen, Markenrechtsverletzungen und des “Hacking” aktiv. So habe ich u.a.

  • den Betreiber einer bundesweit und europaweit bekannten “Tauschbörse” und eines “Filehosting-Dienstes” erfolgreich vertreten (das Verfahren wurde am Ende eingestellt, obwohl es um 100.000fache Urheberrechtsverletzungen in erheblichem Ausmaß ging).
  • Weiterhin habe ich mehrere “Hacker” verteidigt,
  • in Verfahren die als Verschlusssache eingestuft waren und in denen das Bundeskriminalamt ermittelt hat,
  • sowie bei Delikten im Bereich des Sexualstrafrechts,
  • bei Vorwürfen des Ankaufs oder Verkaufs von Betäubungsmitteln im Internet,
  • im Rahmen von zahlreichen Betrugstaten und Fällen des Computerbetrugs, hier insbesondere in “Umfangsverfahren” und
  • im Bereich gewerblicher Schutzrechtsverletzungen verteidigend aktiv, speziell bei gewerblichen Urheberrechtsverletzungen, etwa in Form von nachgemachten Softwareprodukten die gefälscht und verkauft wurden,
  • behördlich im Umgang mit Datenschutz-Behörden und Produktrückrufen.

Kontakt zu mir wenn Sie Opfer von Cybercrime sind

  • Vereinbarung eines Termins: Telefonisch über meine Kanzlei unter 02404-92100.
  • In Notfällen bei Hausdurchsuchung oder Festnahme: Sie erreichen mich unter 01751075646
  • Mail: me@crimelawyer.de

Cybercrime: Was ist das IT-Strafrecht?

Beim IT-Strafrecht bzw. Daten-Strafrecht (“Internet-Strafrecht”) handelt es sich um die begriffliche Zusammenfassung des digitalen Straftatenkatalogs (Details dazu). Es beinhaltet das Medienstrafrecht und Internet-Strafrecht, ist aber nicht das Gleiche sondern geht noch weiter und umfasst:

  • Die wirtschaftlichen Delikte wie (Computer-)Betrug und digitale Sabotage,
  • das Ausspähen von Daten oder Urkundsdelikte,
  • Urheberstrafrecht,
  • strafrechtlicher Schutz personenbezogener Daten,
  • strafrechtlicher Schutz von Betrieb und Unternehmen,
  • Jugendschutzstrafrecht und Medienstrafrecht.

Ich befasse mich auf dieser Webseite inhaltlich mit dem “Daten-Strafrecht” oder auch “IT-Strafrecht”, häufig auch “Internet-Strafrecht” beschrieben. Diese Seite bietet zum einen Informationen zum Rechtsgebiet “Daten-Strafrecht”, zum anderen ausgewählte aktuelle Urteile und Hinweise auf Literatur. Ich berichte dabei auch aus meinem Alltag rund um das IT-Strafrecht. Es handelt sich hier somit um eine Informations-Seite zur Vermittlung von Grundgedanken des “Daten-Strafrechts” einerseits, zum anderen aber auch als Hilfestellung um einen Einstieg in das Rechtsgebiet als solches zu erhalten.

Blog

Cyberbunker: Darknet-Rechenzentrum von Ermittlern ausgehoben – zahlreiche Ermittlungen dürften folgen

Am 27.09.2019 haben Generalstaatsanwaltschaft Koblenz und das Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz auf einer Pressemitteilung von einem Ermittlungserfolg berichtet, der noch einige Jahre nachwirken dürfte: Erstmals scheint es deutschen Ermittlungsbehörden gelungen zu sein, ein als “Bulletproof-Hoster” bezeichnetes Rechenzentrum auszuheben. Vorausgegangen war ein etwa 5jähriges Ermittlungsverfahren.

Künstliche Intelligenz im Rahmen von Ermittlungsarbeit

Im August 2019 startete ein Programm zur Nutzung künstlicher Intelligenz in NRW. Ziel der Forschungszusammenarbeit, an der neben Wissenschaftlern (unter anderem der Universität des Saarlandes, und der LYTiQ GmbH sowie dem Deutschen EDV Ge-richtstag e. V.) auch Microsoft beteiligt ist, soll sein, die Erkennung und Auswertung von kinderpornographischem Bildmaterial deutlich zu beschleunigen. Hintergrund ist, dass …

Kontakt

Wenn Sie einen Strafverteidiger benötigen stehen unsere Rechtsanwälte bundesweit zur Verfügung, Rechtsanwalt Jens Ferner ist Fachanwalt für IT-Recht, Rechtsanwalt Dieter Ferner ist Fachanwalt für Strafrecht.

  • Vereinbarung eines Termins: Telefonisch über meine Kanzlei unter 02404-92100.
  • Ausserhalb der Kanzleizeiten sowie bei Hackangriff oder Hausdurchsuchung: 0175-1075646
  • Mail: me@crimelawyer.de

Öffnungszeiten & Erreichbarkeit per Telefon und Mail

Unser Büro vor Ort in Alsdorf ist grundsätzlich zu den folgenden Zeiten für Sie geöffnet: Montags bis  Freitags: 8.30 Uhr bis 13.30 Uhr. Übliche Bearbeitungsdauer von Mails bei uns: 1-2 Werktage. Emails die Werktags nach 13 Uhr übersandt werden, werden regelmäßig frühestens am nächsten Werktag gelesen oder bearbeitet.

Kosten: Tätigkeit der Anwälte in unserer Kanzlei

Wir bieten umfangreiche prozessuale und spezialisierte Erfahrung im IT-Recht, Medienrecht, gewerblicher Rechtsschutz, Verkehrsrecht, Arbeitsrecht und Strafrecht bei höchsten qualitativen Ansprüchen an unsere Leistung und eigene Fortbildung – das zeigt sich auch in unseren Preisen

Preise für Verbraucher

  • Erstberatung eines Verbrauchers: 119 Euro (inkl. USt) im allgemeinen Vertragsrecht, Verbraucherrecht, Verkehrsrecht & Arbeitsrecht; im Übrigen 160 Euro (inkl. USt.) 
  • Zivilrechtliche, verkehrsrechtliche & arbeitsrechtliche Vertretung von Verbrauchern: Abrechnung gesetzlicher Gebühren nach RVG
  • Nebenklage & Opferschutz: Gesetzliche Gebühren (RVG) und Tätigkeit im Rahmen von Prozesskostenhilfe
  • Strafrechtliche Erstberatung: Eine strafrechtliche Erstberatung besteht bei uns aus einer ersten Akteneinsicht mitsamt einer hierauf basierenden ersten Besprechung. Dies wird zum pauschalen Preis angeboten, der vom Einzelfall abhängt, mindestens aber 300 Euro (inkl. USt.) beträgt. 
  • Strafrechtliche Beratung und Vertretung nach Erstberatung: In Jugendstrafsachen und einfach gelagerten Fällen gesetzliche Gebühren. In sonstigen Strafsachen ein Stundensatz in Höhe von 180 Euro (inkl. USt.) In komplexen und Wirtschaftsstrafsachen sind höhere Kosten zu erwarten. Pauschale Vereinbarungen sind möglich.

Preise für Unternehmen

Weitere Fragen zu unseren Gebühren? Informieren Sie sich zu den rechtlichen Grundlagen anwaltlicher Gebühren hier bei uns.